Kurse >> Kursdetails

Details zu Kurs SF509893H1 (Online-Vortrag: "Kohleausstieg statt Klimakrise: Es schlägt 1,5 vor 12!")


Details zum Kurs
Kursnummer SF509893H1
Titel Online-Vortrag: "Kohleausstieg statt Klimakrise: Es schlägt 1,5 vor 12!"
Info Sehr geehrte*r Teilnehmer*in,

wenn Sie an der Online-Veranstaltung teilnehmen möchten, benötigen Sie keine Webcam und auch kein Mikrofon. Bild und Ton werden nur von der Veranstaltung aus übertragen.

Problemlos funktioniert das System mit Mozilla Firefox, Safari und Chrome. Falls Sie Internet Explorer oder Edge nutzen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie über die aktuelle Version des Browsers und über das Betriebssystem Windows 8 (oder höher) verfügen.

Bitte beachten Sie, dass die Übertragungsqualität von der bei Ihnen verfügbaren Internet-Bandbreite abhängt.

Der virtuelle Raum ist ab ca. 18:45 Uhr zum Login bereit, die Veranstaltung beginnt um kurz nach 19 Uhr und endet voraussichtlich gegen 20.30 Uhr.

Für Fragen an die Referent*innen wird es ein Beteiligungstool geben, das über eine Webseite von Computer, Tablet oder Smartphone zu erreichen ist. Hier können Fragen gestellt werden, die auf dem Podium live aufgegriffen werden sollen. Es kann jedoch nur eine Auswahl an Fragen getroffen werden, da die Veranstaltungen an vielen vhs-Standorten in Deutschland übertragen werden. Die URL für das Beteiligungstool wird während der Veranstaltung bekannt gegeben.

Wenn Sie während der Veranstaltung auf Twitter diskutieren möchten, nutzen Sie bitte die Hashtags #smartdemocracy #vhs.

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie von uns per Mail, nachdem Sie sich angemeldet haben

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und stehen bei Rückfragen gern zur Verfügung.

Herzliche Grüße
Ihr vhs-Team

"Kohleausstieg statt Klimakrise: Es schlägt 1,5 vor 12!"

Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die Erderhitzung auf deutlich unter 2°C - möglichst 1,5°C - zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte Schritte unternehmen.
Auch Deutschland muss seinen Beitrag zum Schutz unseres Klimas leisten. Noch aber geschieht hierzulande zu wenig: Der Treibhausgasausstoß ist seit nunmehr rund einem Jahrzehnt konstant hoch.
Wie ist die derzeitige Klimaentwicklung zu bewerten? Welche Schritte sind zwingend notwendig?
Referenten:
- Michael Schäfer, Leitung des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland
- Dr. Klaus Grosfeld, Geschäftsführer des REKLIM - Helmholtz-Verbund regionale Klimaänderungen

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem WWF.
Veranstaltungsort außerhalb
Termin Do. 14.03.2019
Veranstaltungstage Do
Dauer 1 Termin
Uhrzeit siehe Kurstage
Gebühr 0,00 EUR
Anmeldeart V ( Voranmeldung )

Dozent(en)
  • N.N.

Kursort(e)
  • außerhalb

 [ Das Kursende ist bereits erreicht ]