Kursdetails

Vortrags- und Diskussionsreihe - Debate not hate: Radikalisierung in der Sprache und Debatte - Verschwörungstheorien

Anmeldung möglich

Kursnr. AA102123Z1
Datum Mo. 10.10.2022
Uhrzeit 19:00 - 20:30 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort Online
Gebühr 0,00 €
Dozent(en) Lena Reichstetter
Hinweis Die Veranstaltung findet online auf der Plattform Zoom statt. Teilnehmende benötigen einen PC, Laptop oder ein Tablet mit Internet- und Audiozugang. Die Zugangsdaten werden einige Tage vor Kursbeginn per E-Mail verschickt.

Kursbeschreibung

"Das ewige Raunen von der Weltverschwörung" - Wie gefährlich sind Verschwörungstheorien?

Ob in der Fußgängerzone, in der Kneipe, beim Familientreffen oder im eigenen Verein:
Verschwörungserzählungen begegnen uns spätestens seit der Pandemie vermehrt im Alltag.
In unsicheren Zeiten, so wie wir sie im Moment erleben, bieten Verschwörungstheorien scheinbare Erklärungen und Orientierung an. Besonders im Internet kursiert dieser Verschwörungsglaube. Doch auch im öffentlichen Raum und sogar im Familien- oder Bekanntenkreis werden immer wieder Verschwörungsmythen verbreitet.

Im Online-Gespräch werden gemeinsam mit Lena Reichstetter von der DEXT Fachstelle und Spiegelbild Wiesbaden die Funktionen, Wirkungsweisen und Kennzeichen von Verschwörungsmythen konkret benannt.
Wir gehen den Fragen nach, was das für unser demokratisches Miteinander bedeutet. Wie gefährlich ist der Verschwörungsglaube und wer ist davon vermehrt betroffen? Was sollten wir berücksichtigen, wenn uns Verschwörungsmythen begegnen?

Zur Reihe "Debate not hate":
Was heißt eigentlich Demokratie, Meinungsfreiheit, Mitbestimmung und Gleichberechtigung aller?
In pluralen Gesellschaften treffen eine Vielzahl von widerstreitenden Meinungen aufeinander. Diese Widersprüche auszuhalten und darüber in einen konstruktiven Austausch treten zu können, ist nicht nur wichtig für ein friedliches Miteinander, sondern auch der Kern unserer Demokratie. Doch was tun, wenn die Grenze zwischen freier Meinung und Menschenhass verschwimmt? Wie reagieren, wenn eine Demokratie eben nicht allen die gleichen Rechte einräumt?

In dieser Veranstaltungsreihe wollen wir - die vhs wetterau - gemeinsam mit der DEXT-Fachstelle und Expertinnen zu unterschiedlichen Themen des politischen Extremismus streiten. Denn Demokratie, das bedeutet auch Konflikt. Das bedeutet ebenso diskutieren und Widersprüche aushalten, wie es heißt, Verletzungen der Menschenwürde zu benennen und zu unterbinden.

Die Veranstaltungsreihe wird gefördert durch Arbeit und Leben Hessen.


Kurs teilen: